Flirten lernen als Frau

Was wollen „die Männer“ eigentlich…..

Flirten lernen als Frau

Als Frau hat man in dieser Hinsicht nicht das“ hauptsächlich“ das Problem das man keinen Mann findet der mit einem Flirten mag, sondern eher das Problem das der Mann die Frau, die gern mit ihm einen Flirt signalisiert, in zwei unterschiedliche Schubladen gesteckt wird. Beim Flirten lernen als Frau solltes du ein paar grundlegende Dinge wissen.

Was ich meine ist das ein Mann eine Frau in zwei Unterschiedliche Kategorien einstuft. Wenn wir mal von einem Singlemann ausgehen.

  • Ahhhhh ha … die Frau ist ist also leichte Beute, schauen wir mal was da heut abend noch so geht. ich nenne es mal:  Freiwildsyntrom
  • Der Mann kommt sich veralbert vor und denkt “ geeenau diese hübsche Frau will mit mir Flirten“ und morgen Gefriert die Hölle zu. Er nimmt das garnicht ernst was die Frau versucht, blockt es ab und die Frau denk Nat toll was für ein eingebildeter Ars…. . Glatteissyntrom

Richtig Flirten als Frau

Was du unbedingt beachten musst

Flirten lernen als Frau

 

Ohne das er dich als Freiwild sieht oder er sich verarscht vorkommt.

Schritt 1

In der Regel ist der erste Schritt um die Lage zu Checken ersteinmal Blickkontakt. Kommt da etwas wenn auch wenig zurück ist Interesse da.

Wichtig!

Du solltest nicht zu Eindeutig sein denn das Signalisiert „Freiwild“. Nein ein Leichtes Lächeln gepaart mit einem verlegenen Blick reicht hier völlig aus.

Um es doch etwas dunkelroter Anzumalen kannst du das ganze noch wiederholen. Du merkst deutlich ob ein Feedback zurück kommt.

Schritt 2

Wenn das der Fall ist musst du nur noch dafür sorgen das du mal allein gelassen wirst von deiner Gesellschaft oder alternativ das du so ziemlich an ihm vorbei gehst. So das er auf jedenfall die Möglichkeit bekommt dich anzusprechen.

Das klappt oft nicht beim ersten mal denn es gibt auch schüchterne Männer 😉

Wiederhole diesen Vorgang noch 1-2 mal. Zu 90% spricht er dich an.

Man kann auch mal neben ihm kurz stehen bleiben

Der Vorteil dieser Methode

Du bist nun genau in der zwischenposition zwischen Freiwild und „Die Verarscht mich“.

Du hast seine Aufmerksamkeit, er weis das du nicht abgeneigt bist dich mit ihm zu unterhalten und das alles auf einer relativ neutralen unvoreingenommenen Basis.

Das Gespräch einleuten

Wenn du ihm jetzt nicht sofort eine halbe Stunde erzählst wie sche…. dein Ex zu dir war. Hast du bis hier alles richtig gemacht. Wichtig ist wer fragt der führt, und signalisiert interesse. Aber das heist nicht das du deinen Fragenkatalog abarbeiten sollst sonder achte darauf das es Smalltalk vorerst bleibt. Wenn er versucht Tiefgründigere Fragen zu stellen, zeigt dass das er wirkliches Interesse an dir hat.

Wichtig ist nie vergleiche zu ziehen zu anderen Männern.

Wie du ein sinnvolles Gespräch aufbaust erfährst du in dem Artikel

Und für schnelle Hilfe hier ein paar funktionierene Tipps