Das Flirten auf der Straße ist eines der schwersten Punkte weil durch den schnellen Situationswechsel denn du auf der Straße hast (im Vorbei gehen, an der roten Ampel warten, auf dem Weg in ein Geschäft ect.)

Ich kann dir hier nur einzelne Situationen aufzeigen in denen du bestmöglich reagieren kannst.

Hier gibt es nicht wie in einer Bar oder im Baumarkt/Supermarkt die Möglichkeit sich großartig daruf vorzubereiten.

Ein Beispiel:

Du siehst auf der Straße eine Person die es deiner Meinung nach wert wäre von dir angesprochen zu werden.

Nehmen wir an sie läuft in die gleiche Richtung wie du, ihr nähert euch einer Fußgängerampel, dann sorge dafür das diese Person neben dir steht(zum Warten auf Grün)

Jetzt tust du folgendes:

Du hast dir diese Person natürlich vorher gut betrachtet und dir ist etwas Aufgefallen,

Zum Beispiel: Ein Armband von einem Konzert, ein Shirt, Sticker oder Fanartikel einer Band/ Verein oder ähnliches.

Ein Tattoo, Pircing oder ähnliches.

Je kleiner das Detail ist um so besser ist es für dich.

Jetzt sprichst du diese Person darauf an.

Der Effekt ist folgender:

Warum trägt jemand ein Tattoo, Pircing, Sticker, Einlass-Armband, einschlägiges Shirt oder ähnliches ?

Er möchte damit auffallen, gesehen werden, Aufmerksamkeit erregen. Gib der Person doch für einen Moment das was sie will. Du bekommst viel mehr dafür zurück nämlich die Aufmerksamkeit für dich.

Das postive ist Ihr seit sofort im Gespräch, besser ist es natürlich wenn du dich mit dem Detail was du an der Person bemerkt hast auch idendifizieren kannst.

Das ihr im Gespräch seit heist aber noch lange nicht das diese Person euch sympathisch finden, das findest du aber im Gespräch herraus.

Nächste Situation

Ein Affiliatestand (Verkaufsteam mit Tisch für einen Zweck in der Fußgängerzone)

Jetzt siehst du dort schon am Stand eine Person die es aus deiner Sicht Wert wäre angesprochen zu werden.

Diese Situation hat 2 entscheidente Vorteile.

1 die Person läuft nicht gleich weg 😉

2 die Person kommt mit einem Gespräch auf dich zu 😉

Jetzt hast du nur die Möglichkeit für das „Verkaufsgespräch“( für den Sinn der Aktion viel mehr) interesse zu signalisieren und musst aber das Gespräch nun in einen privaten Smaletalk ändern.

So das du interesse an dem Menschen zeigst und gleichzeitig etwas über ihn erfährst.

Wenn kein Streß am Stand ist und eine sympthatie vorhanden ist, ist das Kinderleicht.

Beispiel dafür.

Ein Stand für Umweldgeschichten.

Verkaufsgespräch läuft – Verkäufer rasselt seinen Text herrunter – Du hinterfragst den Sinn der Aktion, für was  das ganze steht.

Verkäufer erklärt es dir – Du sag ich vermute sie/du  bist privat auch so eingestellt (für diesen Zweck)

In der Regel gibt der Verkäufer jetzt etwas aus seinem Privatleben Preis.

Und es kommen Fragen über das eigene Privatleben zurück.

Smaltalk läuft…

Entscheidente Wende

Jenachdem ob du übezeugt davon bist oder nicht fragst du ob er/sie denn das Gespräch bei einem gemeinsamen Essen vorsetzen könnt.

 

Hier kann nur Ja oder Nein kommen.