[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]

5 perfekte Situationen um Frauen kennenzulernen,

in deinem Alltag.

[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]
[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]

Vorwort

Zunächst vielen Dank für dein Vertrauen.

Ich möchte dir hier nicht irgend ein 2 seitiges Wurstblatt herlegen, wie du es vielleicht schon mal irgendwo heruntergeladen hast.

Das Thema ist etwas komplexer und ich möchte dir wirklich eine genaue Anleitung dazu geben. Deshalb ist dieses kurze Buch auch etwas länger ? Ich bitte um dein Verständnis.

Nun lass uns direkt in die Tiefe gehen, ich möchte dir heute nun eine Technik an die Hand geben, die es dir ermöglicht Frauen kennenzulernen ohne das man sich der Gefahr eines peinlichen Korbes aussetzt.

Die Lösung, die jeder kennt, aber keinem hilft.

Wer kennt sie nicht: Die klugen Sprüche und Flirttipps, die einem ein Flirtcoach oder ein Jedermann in die Hand gibt.

-Sei einfach du selbst…

-Gib dich natürlich…

-Sprich die Frau an, was hast du zu verlieren…

-Du musst dich nicht verstellen, um dein Date zu überzeugen…

-Lächeln und Augenkontakt führen dich durch das Gespräch…

-Du musst kein Meister sein, das kannst du auch so…

-Das Aussehen ist unwichtig…

-Mach einfach ein Kompliment…

Freunde solche Tipps sind Bullshit!

Versteht mich nicht falsch, selbstverständlich ist es wichtig seine Werte zu bewahren und natürlich zu sein.

Aber der, der erfolgreich beim Kennenlernen ist, tut das doch auch? Nur mit dem Unterschied das er mehr Erfolg hat als du! Und das ist nicht nur bei Männern so!

Männer unter Kumpels genau wie Frauen und Freundinnen geben selten zu, dass ihnen das Ansprechen schwer fällt.

Genug ausgeholt,

ich habe nach meiner Entwicklung nun mehr als 800 Frauen angesprochen und kennengelernt. Ich habe sehr viel erlebt, was man im Bereich zwischenmenschliche Nähe erleben kann.

Ich habe nach diesen zahlreichen Kontakten für mich erkannt das es absolut Sinnvoll ist sich nicht zum Deppen zu machen, wenn man eine Frau anspricht und mehr von ihr will.

Deshalb habe ich für mich das Situationsprinzip entwickelt.

Das Situationsprinzip bietet dir die Möglichkeit eine Frau anzusprechen und kennenzulernen egal wie komplex dir die Situation auch erscheinen mag.

Du musst keine Angst haben vor einem peinlichen Korb, das schlimmste, was dir passieren kann, ist das du dich mit der Dame deiner Wahl 2-5 Minuten unterhalten hast. Das ist zu verschmerzen, oder?

Du siehst irgendwo eine tolle Frau die dir gefällt.

Wie kontaktiert man nun diese Frau?

Hingehen und ihr sagen, dass du sie hier gesehen hast und sie toll findest und fragst, ob du sie wiedersehen und ihre Nummer bekommen kannst, ist natürlich der effektivste Weg.

Nur muss man da schon mal ein wenig Erfahrung, Selbstvertrauen und auch die Gelassenheit besitzen, um in dieser Situation nicht zu schwitzen. Es gibt aber einen Weg den ich genutzt habe und der auch absolut geeignet ist für sehr schüchterne Männer.

 

Denn es ist ja auch einfacher eine fremde Frau nach dem Weg oder der Uhrzeit zu fragen als nach einem Date, oder?

Hier nun 5 Situationen die auch in deinem Alltag vorkommen und wie du diese Nutzt um Frauen kennenzulernen.
[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]

Situation 1:  Im Supermarkt

[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]Du bist im Supermarkt und siehst eine Frau, die du gern kennenlernen würdest. Sie ist am Einkaufen mit ihrem Korb und schlendert so durch die Gänge.

Sie ist dir aufgefallen und du schaust immer wieder hin um abzuchecken, ob sie dich bemerkt hat. Doch leider kommt keinerlei Signal, sie verhält sich als hätte sie dich nicht gesehen.

Das ist kein Einzelfall und auch leicht zu erklären. Frauen die begehrt sind strahlen eine Unnahbarkeit aus. Um eben nicht von jedem angesabbert zu werden. Wundern sich aber gleichzeitig, dass sie niemand anspricht.

Was die Psychologie der Frau und das Wirken der Bodenstoffe wie Dopamin und Oxitocin funktioniert soll jetzt hier nicht das Thema werden.

Also zurück zum Thema. Du siehst die Frau im Supermarkt mit ihrem etwas gefüllten Einkaufswagen.

 

Das ist übrigens schon die perfekte Situation!

 

Lösung:

Du gehst folgendermaßen vor:

 

[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]Du schaust beim Vorbeigehen in Ihren Korb und suchst Dir einen Artikel aus der sie und Dich verbindet.

Das kann sein: Haarspray, eine bestimmte Wurst-Sorte, Käsesorte, Jogurtsorte usw. Am besten geeignet sind Artikel für Ihr äußeres Erscheinungsbild wie eben das Haarspray oder Fitness-Food, Fitnessgeräte etc.

Wenn Du das ausgekundschaftet hast sorgst Du als Nächstes dafür das Du Ihr in einem Gang entgegenkommst. Hierbei ist es egal, ob sie da gerade im Regal suchst oder Ihre Augen in Deine Richtung schauen.

Jetzt sagst Du, direkt in Ihrer unmittelbarer Nähe: Oh da habe ich aber Glück gehabt. Sie wird es hören und sich zu Dir wenden und Fragen: mit was Glück oder wie bitte Nun sagst Du, Naja ich habe gesehen das sie/du (den Artikel den Du Dir ausgesucht hast) in ihrem/Deinem Korb hast.

Da ich das (Artikel der Wahl) auch wollte noch froh bin noch was bekommen zu haben. Was mögen sie/du denn daran? (Am ausgewählten Artikel) nun bist Du bereits mitten im Gespräch und ihr habt auch schon vollkommen das beste Gesprächsthema.

Wenn sie zurückfragt, bist Du im Rennen und Du wirst merken das ihre Unnahbarkeits-Fassade fällt wie ein Vorhang. Nun entsteht ein Dialog der etwa 2–3 Minuten gehen sollte. Wenn sie sich Dir, während des Gespräches, körperlich zuwendet, hast Du es geschafft!

Dann kannst Du am Ende des Gespräches fragen, ob ihr Euch mal wieder seht. Kontaktdaten austauschen und ihr freundlich sagen, das Du schon spät dran bist und nun mal gehen musst.

Sollte sie nicht zurück Fragen und Ihre Antwort sehr knapp halten hat das zwei Gründe: Entweder gestresst oder kein Interesse.

In diesem Fall wünschst Du ihr noch einen schönen Tag/Abend und fährst mit Deinem Einkauf fort. Es ist kein Korb. Ihr habt Euch lediglich kurz nett unterhalten mehr nicht.[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]

Situation 2:  Auf der Straße

 

Du siehst in der Fußgängerzone eine tolle Frau, die Du gern kennenlernen würdest.

Lösung!

Nun gehst Du folgendermaßen vor:

Das Flirten auf der Straße ist eines der schwersten Punkte, weil man einen schnellen

Situationswechsel durchläuft (im Vorbeigehen, an der roten Ampel warten, auf dem Weg in ein Geschäft ect.) Ich kann Dir hier nur einzelne Situationen aufzeigen, in denen Du bestmöglich reagieren kannst.

Hier gibt es nicht die Möglichkeit sich großartig darauf vorzubereiten, wie in einer Bar. Ein Beispiel: Du siehst auf der Straße eine Frau, die du gern kennenlernen würdest.

Nehmen wir an, sie läuft in die gleiche Richtung wie Du. Ihr nähert euch einer Fußgängerampel, sorge dafür, dass sie neben Dir steht (zum Warten auf Grün). Jetzt tust Du Folgendes: Du hast die Person natürlich vorher gut betrachtet und dir ist etwas aufgefallen. Zum Beispiel: Ein Armband eines Konzertes, ein Shirt, Sticker oder Fanartikel einer Band/eines Vereins oder ähnliches.

Ein Tattoo, Piercing oder ähnliches. Je kleiner das Detail ist, umso besser ist es für dich. Jetzt sprichst Du diese Frau darauf an. Der Effekt ist Folgender: Warum trägt jemand ein Tattoo, Piercing, Sticker,

Einlass-Armband, einschlägiges Shirt oder ähnliches? Er/Sie möchte damit auffallen, gesehen werden, Aufmerksamkeit erregen.

Gib der Person doch für einen Moment das was sie will. Du bekommst viel mehr dafür zurück: nämlich die Aufmerksamkeit für Dich.

Das Positive ist: Ihr seid sofort im Gespräch. Besser ist es natürlich, wenn Du Dich mit dem Detail, was du an der Person bemerkt hast, auch identifizieren kannst.

 

Das ihr im Gespräch seid heißt aber noch lange nicht, das diese Person Dich sympathisch findet. Das findest Du aber im Gespräch heraus.

Nächste Situation ein Affiliate-Stand (Verkaufsteam mit Tisch für einen guten Zweck in der Fußgängerzone) jetzt siehst Du dort schon am Stand eine Dame die dir gefällt.

Diese Situation hat zwei entscheidende Vorteile. 1. die Person läuft nicht gleich weg ? 2. die Person kommt mit einem Gespräch auf Dich zu ? jetzt hast Du die Möglichkeit für das „Verkaufsgespräch“ (für den Sinn der Aktion viel

mehr) Interesse zu signalisieren, musst aber das Gespräch nun in einen privaten Smalltalk ändern. So, dass Du Interesse an dem Menschen zeigst und gleichzeitig etwas über ihn erfährst. Wenn kein Stress am Stand ist und eine Sympathie vorhanden ist, ist das kinderleicht. Beispiel dafür:

Ein Stand für Umweltgeschichten. Verkaufsgespräch läuft – Verkäufer rasselt seinen Text herunter – Du hinterfragst den Sinn der Aktion, für was das ganze steht.

Verkäufer erklärt es Dir – Du sagst: ich vermute sie/du sind/bist privat auch so eingestellt (für diesen Zweck) In der Regel gibt die Dame jetzt etwas aus ihrem Privatleben preis. Und es kommen Fragen über das eigene Privatleben zurück.

Smalltalk läuft… Entscheidende Wende je nachdem, ob du überzeugt davon bist oder nicht, fragst du ob er/sie denn das Gespräch bei einem gemeinsamen Essen fortsetzen könnt.

Hier kann nur „Ja“ oder „Nein“ kommen.

 

[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]

Situation 3:  Im Baumarkt/Gartenmarkt

Beim durch die Gänge schlendern nach brauchbarem entdeckst du diese Frau, die allein unterwegs ist.

Lösung!

Hier gehst du folgendermaßen vor:

Im Bau oder Gartenmarkt, oder überhaupt in einem Einkaufsmarkt, gibt es drei Möglichkeiten: entweder am Regal(wie in Situation 1 beschrieben, wo man aber drauf hoffen muss, dass die Frau Artikel im Korb oder überhaupt einen Korb hat. Der Vorteil hierbei ist, dass ihr relativ allein seid.

In einem Bau oder Gartenmarkt, ist es anders aber auch einfach, denn hier kann man anhand des Inhaltes des Einkaufskorbes gut erkennen, was die Person der Begierde vorhat. Daraus kann man schlussfolgern, welche Gesprächseröffnung man verwendet. Wenn viel im Korb ist, kann man beim gemeinsam durch den Gang schlendern sagen: „Na sie haben ja viel vor, wollen sie ein Haus bauen?“
In der Regel bricht dies das Eis und sie wird ihr Vorhaben schildern. Schon seid ihr im Gespräch.

 

Variante 2 an der Kasse. Dort muss aber abgepasst werden, dass die Dame direkt hinter einem oder vor einem an der Kasse steht. Die Situation ist zwar besser für die Ausgangssituation, aber die Chance allein zu sein ist geringer.

Variante 3 ist, dass man sie abpasst, wenn sie ihr Auto belädt. Hier gibt es entscheidende Vorteile. Zum einen ist man relativ allein, viel wichtiger ist jedoch, dass man das Auto betrachten kann, also Inhalte, Kennzeichen, usw.

Beim Kennzeichen hat man einen guten Ansatzpunkt, wenn dort Initialen und ein Geburtsdatum zu erkennen sind. Hiermit kann man wunderbar ein Gespräch beginnen. Dass man vermutet, dass die Person so und so jung ist.
Das ist natürlich alles was für welche, die sich trauen direkt eine andere Person anzusprechen. Aber was macht man als sehr sehr schüchterne Person?

Die Reißleine

Für die wirklich Schüchternen unter uns Männern gibt es eine Notfallsituation, die über Hop oder Top entscheidet, ohne euch in Gefahr zu bringen.

Nachdem ihr die Körpersprache abgecheckt habt und guter Dinge seid, steckt ihr eure aufgeschriebene Nummer an die Sachen, die sie eingekauft hat und verlasst dann zügig den Laden.
Was sollte man drauf schreiben?
Nicht nur die Nummer, sondern auch euren Namen und etwas Markantes eurer Kleidung, denn dann hat sie immer noch die Möglichkeit zu wissen, wer du warst.

Das ist natürlich echt unpersönlich aber hey, ehe sie weg ist und du gar nichts gemacht hast, ist das besser als nichts.[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]

Situation 4:  In der Bar

Bei einem gepflegten Getränk in einer Bar entdeckst du diese Dame Nähe der Bar.

Lösung!

Du gehst folgendermaßen vor:

In einer Bar einen Flirt anzustreben hat zwei entscheidende Vorteile 1. Die Frau des Begehrens ist längere Zeit in dieser Lokation. 2. Oft ist es dort so laut, dass man, um miteinander zu reden, nah rankommen muss.

In Bar und Disco findet der erste Kontakt über die Augen statt. Ein Blick von ca. drei Sekunden (nicht länger) zeigt: Ich habe Interesse an dir. Das wäre natürlich perfekt um direkt hinzugehen.

Das Situationsprinzip kann man hier nur bedingt einsetzen, da es hier nur selten Situationen gibt, in der man eine Situation erkennen kann. Dennoch gibt es sie. Hier kann man in einer „klassischen Bar“ wunderbar den Kellner als Kuppler verwenden.

Dazu musst du aber vorher recherchieren, was eure Zielperson trinkt. Wenn ihr euch „blickkontaktiert“ habt und du das Gefühl hast, das sie öfters schaut, bestell ihr beim Kellner das Getränk, was sie schon vorher hatte. Er bringt es ihr und sagt ihr „das ist von der Person dort drüben“.
Sie wird dich ansehen und dann lächelst du mit einem leichten symbolisierten Anstoßen.[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]

Situation 5:  Im Klamottenladen

Die Zeit wird wieder mal Reif in der Mall neue Klamotten zu kaufen, da entdeckst du sie…

Lösung!

Hier gehst du folgendermaßen vor:

Auch in einem Schuh- oder Klamottenladen kann man der Frau der Begierde ein Statement zu den Schuhen oder der Kleidung geben, die sie gerade anprobiert.

Mit einem „steht dir aber echt gut“ in ihrer hörbaren Nähe erzeugst du auf jeden Fall ein „Danke“

Ob es ihr steht oder nicht z. B. da solche Frauen, gerade wenn sie allein sind, froh sind, wenn sie eine Meinung von einer neutralen Person bekommen. Hier kann man beratend wirken und so Vertrauen aufbauen.

 

Wichtig ist das ihr ehrlich seid und nicht etwas total toll findet, was ihr aber wirklich gar nicht steht. Denn auch eine gut gemeinte Kritik ist genauso willkommen, wie ein Kompliment.

Wenn ihr der Dame sympathisch und ehrlich erscheint, wird sie eure Meinung nach einem weiteren Kleidungsstück wissen wollen, dann seid ihr im Rennen.

 

Wichtig ist, dass du, egal wo und welche Frau du anflirten willst, die Situation in der Situation suchst und findest.[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]

Bonus

Situation 6:  In der Disco

Wieder mal auf Disco um nach den Frauen Ausschau zu halten, da tanzt sie neben Dir…

Lösung!

Hier gehst Du folgendermaßen vor:

Hier erzähle ich euch ein Beispiel was ich erst kürzlich erlebt habe.

Je nach Lokation sind die Frauen unterschiedlich zugänglich, bei sehr vielen ist eine unnahbare Ausstrahlung vorhanden.
Der Schein trügt zu 95%
Hier nun das Beispiel was ich selbst erst kürzlich erlebt habe bei einem Flirt in der Disco ohne das ich mich aufs Glatteis begeben habe. (Situationsprinzip eben)

 

Die Frau tanzt neben mir auf der Außenfläche der Disco wir befinden uns recht am Rand der Tanzfläche, weil viel los war. Sie tanzte durch das Gedränge immer weiter nach außen. Und verließ die Tanzfläche ganz kurz um ihrer Freundin was zu sagen.

Als sie wiederkam, kam mein Einsatz.

Ich fragte sie ob sie die Tanzfläche jetzt wegen mir verlassen musst, weil zu wenig Platz wurde. Sie antwortete sehr locker das dies nicht der Fall sei, sondern ihrer Freundin nur was mitteilte.

(Das war mir natürlich bewusst ;-))

 

Freundin? Ah zu zweit hier, richtig ? „Ja“ wo kommt ihr denn her? „…………“
Schon waren wir mitten im Gespräch, einfach durch das Erkennen der Situation in der Situation.[/text_block]

[text_block style=“style_1.png“ align=“left“]Nun habe ich dir einige Situationen beschrieben, die sich sicher auch in deinem Alltag widerspiegeln.

Dennoch wirst du jetzt das Gefühl haben, ob du das trotz der einfach klingenden Schritt für Schritt Anleitung hinbekommst.

Auch diese Frage kann ich dir genau beantworten.

Wenn du generell ein Problem damit hast eine Person anzusprechen, egal wie Banal die Frage oder Aussage ist. Wird es auch mit dem wirklich einfachen und abblitz-sicherem Situationsprinzip etwas schwierig werden.

Es kann auch sein das die beschriebenen Situationen gar nicht in deinem Alltag vorkommen. In beiden Fällen kann ich dir dennoch sehr wahrscheinlich helfen die Frau deiner Träume kennenzulernen.

Schreib mir bitte einfach eine persönliche Nachricht unter kontakt@flirten-erfolgreich.de

und ich werde sehen was ich für dich tun kann.

 

Ich wünsche dir sehr viel Erfolg bei der Umsetzung

 

dein Peter vom Team Flirten-Erfolgreich[/text_block]